AugenBlicke – Die inklusive Wuppertaler Film-Redaktion

Filmemachen für Menschen mit und ohne Behinderung

Die inklusive Film-Redaktion »AugenBlicke« ist für alle Menschen mit (und ohne) Behinderungen, mit seelischen oder geistigen Einschränkungen, die einen Film machen wollen: als Regisseur oder Regisseurin, an der Kamera, als Schauspielerin oder Schauspieler oder am Schnittcomputer. Entwickelt eure eigenen Ideen für einen Kurzspielfilm oder eine Dokumentation.

Erfahrt, wie es ist, im Team zu arbeiten und gemeinsam eine Idee in einen Film zu verwandeln. Medienpädagog*innen und Filmemacher*innen helfen euch dabei. Veröffentlicht werden alle Filme im Jugend-Filmmagazin »Border Lines« (Kinopremieren im CinemaxX, Wuppertal) und bei YouTube.

Teilnehmen können alle aus der Region Wuppertal u. U. im Alter zwischen 14 und 35 Jahren. Einzeln, mit Freunden oder in Gruppen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Dafür müsst ihr keine Vorerfahrungen oder Kenntnisse vom Filmemachen haben – das lernt ihr alles beim Filmemachen selbst. Es braucht nur eines: Lust am Film!

Der nächste Termin der Inklusiven Redaktion AugenBlicke:

Samstag, 13.6.2020 um 14 Uhr oder um 16 Uhr (Termine für verschiedene Gruppen nach Absprache)
In der »Färberei« (Peter-Hansen-Platz 1, ehem. Stennert 8, Wuppertal-Oberbarmen)

Wir werden hier vor Ort besondere Schutzkonzepte haben und uns in Kleingruppen in verschiedenen Räumen treffen.

Menschen, die aufgrund von erhöhten Infektionsrisiken nicht live zum Gruppentreffen kommen können, schalten wir digital von zuhause per Videokonferenz (Zoom) dazu, um allen die Teilhabe zu ermöglichen.

Für die Teilnahme an den Filmgruppentreffen (und den Videokonferenzen) ist derzeit aus Corona-Schutzgründen eine Anmeldung notwendig:

Medienprojekt Wuppertal
Sebastian Bergfeld oder Andreas von Hören
E-Mail: info@medienprojekt-wuppertal.de; Fon: 0202-563 2647

Comments are closed.