Filmemacher*innen vom Medienprojekt Wuppertal produzierten in der Coronazeit zur Solidarität mit den Kinos sechs Kinorettungsspots.

Wir lieben Kinos als optimalen Ort, Filme zu zeigen und Filme zu sehen, und wünschen allen Kinos viele Zuschauer*innen zurück.

Die Kinorettungsspots können von allen Kinos zur Werbung im Vorprogramm, auf der eigenen Website oder über Social Media (mit Nennung der Credits) frei genutzt werden.

Also los: ab ins Kino!

 

Credits:

Erinnerst du dich noch
Organisation und Schauspiel: Christian Meyer
Organisation: Christoph Müller
Ton: Mario von Grumbkow
Kamera: Paul Reinholz
Schnitt: Julian Pawelzik
Regie: Lisa Bülow

Frühstück
Produktion, Konzept, Buch, Regie, Kamera, Licht, Schnitt, Postproduktion: Thomas Bartsch, Oliver Freuwörth, Michael Groß, Karla Stindt
Schauspieler*innen: Fabian Birkenstock, Steffi Kubik, Thomas Schulte, Tim Schoger, Sophie-Marie Dzwonek

Zeit fürs Kino
Ein Film von Sebastian Bergfeld, Yasemin Markstein, Konstantin Koewius und Kim Münster
Schauspieler: Michael Baute
Sprecherin: Kathrin Kirschner
Musik: Timon Wawreczko
Danke an André Krähling

Taxi Driver
Produktion, Konzept, Buch, Regie, Kamera, Licht, Schnitt, Postproduktion: Thomas Bartsch, Oliver Freuwörth, Michael Groß, Karla Stindt
Schauspieler*innen: Remus Remy, Emma Lipphaus.

Kino fehlt
Schauspieler: Carl Otto
Regie und Szenenbild: Sophie Binkenborn
Kamera, Konzept und Postproduktion: Maurice Egen
Tonmeisterin und Sounddesign: Marietta Siefer

Shining
Produktion, Konzept, Buch, Regie, Kamera, Licht, Schnitt, Postproduktion: Thomas Bartsch, Oliver Freuwörth, Michael Groß, Karla Stindt
Schauspieler*innen: Steffi Kubik, Thomas Schulte, Tim Schoger, Sophie-Marie Dzwonek, Fabian Birkenstock