Ein Tag Wuppertal from Medienprojekt Wuppertal on Vimeo.

Am 29. Juni 2012 haben zahlreiche WuppertalerInnen ihren Alltag mit Kameras oder Handys dokumentiert.

Gefilmt wurde das Normale und das Besondere an diesem Tag vom Aufstehen bis Ins-Bett-gehen: Kinder wurden geboren, es wurde geheiratet und gestorben, Schüler haben sich im Unterricht und Menschen bei der Arbeit gefilmt, man begleitet den Schwebebahnfahrer, Tierpfleger im Zoo oder Polizisten beim Blitzen, gezeigt wird Krankheit und Sucht, aber auch Freundschaft, Party und Funsport. Man sieht den Kontrast zwischen dem urbanen Leben in der City in Elberfeld und dem Leben am Stadtrand auf dem Bauernhof in Beyenburg. Alt und Jung zeigen die ganze Bandbreite des Lebens eines Tagesablaufs in ihrer Stadt.

Neben dem Alltag gab es zur filmischen Bearbeitung das Sonderthema »Was ich liebe, was ich hasse«. Aus dem gesamten Filmmaterial wurde ein 60-minütiger Film geschnitten, der einen persönlichen vielfältigen Blick auf den Alltag einer Stadt und dem Leben ihrer BürgerInnen zeigt.