Away zeigt Menschen mit einer Empfindung, dem Schmerz, der sich unterschiedlich äußert. Der Film verzichtet bewusst überwiegend auf Dialoge. Zentral geht es um das Ausleben und den Umgang mit Schmerzen. Der Film geht weniger auf die einzelnen Geschichten der Protagonistinnen ein, sondern gibt einen kurzen Einblick, sodass nicht direkt klar wird, um welches Gefühl es sich handelt.